Anti Aging, Hautverjüngung - Medivital aesthetik
Home | Aktuelles | Über uns | Das Team | Anfahrt | Kontakt
Kontakt
JB Medivital GmbH
Werderstraße 80a
74889 Sinsheim
Tel: 07261 64207
Fax: 07261 16426
 info@medivital-aesthetik.de

Besenreiser

Der schnelle Weg zu schönen Beinen – Besenreiser veröden oder weglasern.

Was sind Besenreiser?

Besenreiser sind kleine, sichtbare, netzförmige Venen. Sie werden oft fälschlicherweise "Besenreißer" geschrieben. Doch der Begriff geht nicht auf das Verb "reißen" zurück, sondern auf das Substantiv "Reisigästchen", die eine äußerliche Ähnlichkeit mit der Äderchen-Struktur aufweisen.

Besenreiser treten hauptsächlich an den Beinen auf und sind fast immer Ausdruck genetischer Prädisposition. Aufgrund mangelnder Elastizität der feineren Äderchen weiten sich die Venen und werden als rote, geschlängelte Gefäßstrukturen sichtbar. Obwohl sie keine Krankheit im medizinischen Sinne sind, stellen sie für viele Menschen ein enormes kosmetisches Problem dar. Diese Besenreiser, die ohne krankhafte Ursachen entstehen, nennt man auch idiopathische Besenreiser. Sie können sofort behandelt werden. Je nach Stärke der Gefäße können sie durch Verödung (Sklerotherapie) und/oder Lasern unsichtbar gemacht werden.

Neben der idiopathischen Form gibt es auch die symptomatische Form der Besenreiser. Letztere sind Hinweis auf eine Erkrankung des tiefer liegenden Venensystems, z. B. eine Varikose (Krampfaderleiden, Krampfadern). Hier muss zuerst die Grunderkrankung genau diagnostiziert und behandelt werden. Erst dann können die zugehörigen Besenreiser verödet oder weggelasert werden.

Veröden und Lasern

Das feine Geäst blau-roter Blutgefäße kann schnell der Vergangenheit angehören. Bei der Verödung wird ein geeignetes Verödungsmittel direkt in die Besenreiser eingespritzt. Die Sklerosierungsspritze eignet sich besonders für größere Venen. Bei der Laser-Therapie wird die Wellenlänge des Lichts auf die roten Strukturen der erweiterten Äderchen abgestimmt. Das Weglasern ist vor allem bei sehr kleinen Besenreisern erfolgversprechend. Je nach Stärke der Besenreiser kommt eine Lasertherapie oder eine Kombination von Sklero- und Lasertherapie in Frage. Obere Hautschichten und umgebendes Gewebe werden bei den Anwendungen geschont. Die störenden Äderchen können narbenfrei entfernt werden. Sollte mehr als eine Sitzung notwendig sein, kann eine Nachbehandlung nach 4-6 Wochen in Angriff genommen werden. Die beste Zeit für die Anwendung ist der Winter, also die Monate Oktober bis März.

Starten Sie mit makellos schönen Beinen in den Frühling!


Kontaktieren Sie uns!




© 2011-2016 JB Medivital GmbH, Sinsheim Impressum | Datenschutz | Nutzungshinweise | Inhalt
Orthopädie Dr.med. W. Stutz